Allgemein

Auszeit-Projekt

Dieses Wochenende startet meine Auszeit. Ich werde fünf Monate lang nicht arbeiten, viel/mehr Zeit mit meiner Familie verbringen können, nicht ständig unter Zeitdruck stehen und Tage ohne Termine haben. Das erste Mal seit dem zweiten Kind werde ich mich vielleicht auf Weihnachten freuen, in Ruhe Kekse backen, wochenlang Adventskalender basteln, mich rechtzeitig um Faschingskostüme kümmern und lauter Dinge tun, die mir gut tun und Spaß machen. Ganz bestimmt wird immer mal wieder auch Nähen dabei sein, und zwar unbedingt auch aufwendigere Stücke für mich.

Mit Stand heute besitze ich 70 ungenähte Schnittmuster und deutlich über 100 Meter Stoff in meinem Zimmer. Unter den Schnittmustern sind einige, aus denen die Kinder schon rausgewachsen sind und die ich nur noch für fremde Babys nähen könnte. Außerdem zieren mein Zimmer lauter verkramte Stapel, die ich im Lauf der Zeit vielleicht sortieren, ausmisten und aufräumen werde.

Mein guter Vorsatz für diese Zeit ist, kein Schnittmuster zu kaufen und Stoffe nur dann zu bestellen, wenn ich sie konkret für etwas brauche, das ich dann auch direkt umsetze. Vorgenommen habe ich mir das schon oft. Mal sehen, ob es dieses Mal klappt…

Ich versuche, selbstkritisch über die Fortschritte zu berichten.

Auf gute Vorsätze!

8 Kommentare zu „Auszeit-Projekt

  1. Liebe Meike, ich freue mich sehr für Dich, das hier zu lesen. Ich wünsche Dir von Herzen, dass sich in den kommenden 5 Monaten Dein Akku wieder (zumindest ein gutes Stück weit) auflädt und viele positive Momente und Impulse zur Bewältigung des Alltagswahnsinns für Dich bereit hält. Und wie toll, dass Du planst, Deine Erkenntnisse mit der Bloggerinnenwelt zu teilen – hier sind wir so viele, die mit der so lässig klingenden „Work-Life-Balance“ kämpfen. Ich wünsche Dir von Herzen einen guten Start in diese besondere Lebensphase – und vor allem auch viel Näh- und Nähzimmer-Sortier-Zeit (das tut mir oft auch total gut…)!! Liebe Grüße, Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir, liebe Karin!
      Im Moment sind noch Herbstferien und dadurch erst ein kleiner Schritt in Richtung Zeit für mich, aber es fällt trotzdem jeden Tag ein Stückchen Anspannung ab. Im Nähzimmer arbeite ich mich erst mal an Altlasten ab. Mit mehr Entspannung wage ich mich dann an die schwierigeren Sachen…
      Liebe Grüße!
      Meike

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.