Kindersachen

Pirat inkognito in Sommerverpackung

Seit der große Stöpsel zur Schule geht, stellen wir fest, dass es in unserem Wohnumfeld doch konservativer zugeht, was die Kleidung betrifft, als wir erwartet hatten. Mein Kerlchen ist in der Schule schon des Öfteren für seine Kleidungsstücke gehänselt worden, und zwar durchgehend nur deshalb, weil sie zu bunt seien. Nicht etwa zu klein, zu eng oder sonstwie hässlich, sondern einfach nur zu bunt.

Bisher geht er damit selbstbewusst und souverän um, aber manchmal trifft es ihn doch, und dann blutet mir das Herz, wenn mir der kleine Kerl auf dem Schulhof bedröppelt entgegenkommt und sagt, dass schon wieder jemand etwas Blödes über seine Hose gesagt hat. Ich habe deshalb gedacht, dass ich ihm mal ein schlichteres Teil nähe, das er gut kombinieren kann und das sich besser in die konservative Umgebung einfügt. Eine Mini-Spießer-Bundfaltenhose sollte es aber auch nicht sein…

Meine Wahl fiel auf die Hose aus dem Schnittmusterpaket Sommerverpackung von Näähglück, das für Webware-Kinderkleidung konzipiert ist. Diese Hose hat fantastische Taschen, nämlich mit runden Eingriffen, und da fand ich spontan, dass die den Kindercharakter an der Hose wahren. Ich hatte nämlich einen blauen Seersucker-Stoff mit Nadelstreifen rausgelegt, und mit den Taschen fand ich die Nadelstreifen auch für ein Kind prima.

Der große Stöpsel wächst zurzeit langsam und nach wie vor nur in die Länge. Da braucht er Größe 134. Die würde er aber obenrum vom Po verlieren, und die Sommerverpackung ist ein so alter Näähglück-Schnitt, dass er noch keine Anleitung zum Anpassen enthält, wie das sonst bei dem Label inzwischen immer der Fall ist. Ich habe also Größe 122/128 ausgeschnitten, unten fünf und oben zwei Zentimeter verlängert und gehofft, dass das passt.

Der Schnitt ist gut zu nähen, ich finde nur immer Gummizüge so fummelig. Die Taschen sind prima erklärt, und ich war froh, dass ich dem Tipp gefolgt bin, erst mal nur die Grifflöcher in den Taschenteilen auszuschneiden und die Löcher in die Hosenbeine erst nach dem Annähen des Taschenteils zu schneiden. Garantiert hätte ich nämlich sonst beim Löcherschneiden vergessen, dass ich ja zwei Zentimeter Rumpfhöhe zugegeben habe. Dann hätte ich mich mordsmäßig über versetzte Lochkreise geärgert.

So sind die Taschen einwandfrei geworden und freuen mich königlich. Für die hinteren Taschenteile habe ich einen Stoff mit Piratenschiffen verwendet, den mir neulich Iggy von quernaht geschenkt hat. Da habe ich durch Auflegen der vorderen Taschenteile genau so geschnitten, dass zwei verschiedene Schiffe mitten im Taschenloch prangen. Schick, oder?

Ich freu mich tierisch über diese Taschen in der Nadelstreifen-Hose. Von Weitem passt er damit prima in jede Spießer-Versammlung, aber von Nahem erkennt man den Spielplatz-Piraten, wie so ein Geheim-Signal. Ha! Subversion auf dem Schulhof!

Für den Bauchbund habe ich einen vier Zentimeter breiten, total weichen Gummi verwendet, den ich aus einer Umstandsbluse getrennt habe. Der könnte etwas enger sein, aber die Hose hält. Das ist die Hauptsache.

Total super an der Hose finde ich, wieviel Bewegung sie zulässt. Das hätte ich bei einer Webware-Hose so nicht erwartet, und da finde ich den Titel „Sommerverpackung“ absolut gerechtfertigt. Ich bin sehr, sehr zufrieden damit und gespannt darauf, ob diese Hose nach den Sommerferien auch Kommentare erntet.

Verlinkt zu Menschen(s)kinder, Freutag, Nähzeit am WE und The Creative Lover

5 Kommentare zu „Pirat inkognito in Sommerverpackung

  1. Liebe Meike!
    Schön, dass der Stoff schon zum Einsatz gekommen ist! Traurig, dass der Stöpsel schon in so jungen Jahren ‚die Norm‘ negativ erleben muss. Aber wichtig und gut, wenn du ihm Rückendeckung geben kannst und es ihm entsprechend anpasst! Aber bloß nicht aufgeben und dem konservativen Denken ergeben. Der blaue Stoff sieht richtig toll und bequem aus!
    Lg

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.