Kindersachen

Geburtstags-Shirt für die neue Epoche

Neulich habe ich gelesen, dass die Kindheit in Etappen unterteilt wird (früh/mittel/spät), und demnach ist unser großer Stöpsel jetzt in die mittlere Kindheit eingetreten. Er ist sieben geworden. Rechtzeitig vorher habe ich ihn gefragt, ob er von mir gern ein Geburtstags-T-Shirt oder einen -pullover haben möchte. Ich wollte ja den jungen Herrn nicht in die Verlegenheit bringen, dass ihm selbstgenähte Sachen langsam peinlich sind. Dem ist aber zum Glück noch nicht so, und er hatte sofort einen konkreten Wunsch: T-Shirt, nicht Pullover, und bitte in Blau, und bitte mit einer Sieben drauf. „Sonst nichts.“ Alles klar. Kann ich.

Ich habe einen gehüteten Jersey aus dem Regal gezogen, der in einem großen Stoffgeschenk-Paket zu des Stöpselchens Geburt war (DANKE, K.!). Für das Stöpselchen bleibt da genug Rest, also habe ich ihn guten Gewissens für den großen Bruder zerschnitten – es ist nämlich Weltall-Stoff mit zarter Beflockung, und der große Stöpsel liebt alles rund um Weltall und Raumfahrt.Der Schnitt der Wahl war nach langer Zeit wieder ein Tunturi-Raglanshirt von Näähglück in der schmalen Variante. Das passt bei uns ziemlich gut. So, und nun sollte ja noch eine Sieben drauf. Und zwar seeehr kurz vor dem Urlaub und während das Stöpselchen den ersten Mittagsschlaf seines Lebens machte, also unter gewissem Zeitdruck. Also habe ich frei Hand mit dem Trickmarker eine riesige Sieben auf Bündchenware gemalt und ausgeschnitten. Sah blöd aus, die Proportionen stimmten nicht. Der zweite Versuch war okay.Diese Sieben habe ich auf der Rückseite mit einem Textilklebestift eingeschmiert und beherzt auf das Shirt-Vorderteil gepappt. Jaha, so ein Mist! Ich hatte nicht erwartet, dass sie im Verhältnis zu diesem Shirt sooo groß ist, und bin mit der unteren Kante nur zwei Zentimeter über dem unteren Ende des Schnittteils gelandet. Eigentlich schon auf meiner Saumzugabe. Abmachen und neu kleben war aber keine Option, da hätte ich das Shirt ja noch mal waschen müssen, um die Kleberreste loszuwerden. Die Zeit hatte ich nicht mehr.

Ich habe beschlossen, dass das nachher bestimmt aussieht, als sollte das so, habe die Sieben festgenäht, das Shirt unter der Overlockmaschine durchgejagt und dann so gesäumt, dass die Sieben genau auf der Unterkante steht. Und? Sollte so, oder?Der große Stöpsel ist sehr, sehr zufrieden mit seinem Geburtstags-T-Shirt, und ich finde schön, dass er sich eine so schlichte Variante gewünscht hat und ich so zufällig den passenden Stoff hatte. Mal sehen, ob er sich mit acht auch noch eins wünscht. Ich hoff es ja!

Verlinkt zu Menschen(s)kinder, Freutag und Nähzeit am Wochenende

3 Kommentare zu „Geburtstags-Shirt für die neue Epoche

  1. Eindeutig gehört das so.
    Ist ein cooler Stoff.
    Mein großer will auch zum 12. Wieder eins mit der Zahl drauf (die letzten Jahre war ich sehr großzügig mit der längenzugabe, aktuell trägt er 9, 10 und die 11).
    Ist schon schön wenn sie es noch so gerne mögen.

    Gefällt mir

  2. Wow ist er schmal und der Schnitt steht ihm super. Ich mag diesen Stoff, der ist wunderschönund die sieben da unten ist sehr spaceig… die Idee merke ich mir. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Maryme Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.