Für Erwachsene

Chambray-Rock zum Pferdestehlen

Im Rahmen der Linkparty „Frau freut sich“ gibt es 2019 einen Jahreszeiten-Sew-Along, bei dem ich gern in möglichst allen vier Jahreszeiten dabei sein möchte. Offen ist die Linkparty für werbefrei genähte Stücke aus selbstgekauften Stoffen, würde ich mal so zusammenfassen. Ich habe in letzter Zeit immer wieder Kleidungsstücke aus Chambray bewundert. Das sieht aus wie Jeans, ist aber viel leichter und glatter, und das wollte ich mal ausprobieren.

Ich habe mir drei verschiedene Stücke Chambray gekauft und einen davon für einen Frühlingsrock auserkoren: ein Blättermuster mit Lochstickerei. Ich glaube, an Lochstickerei scheiden sich die Geister. Für mich gehört das fest zu Astrid Lindgrens Madita, die zum Maifest ein neues Kleid mit Lochstickerei bekommen hat und das so wunderschön fand. Ich kann heute noch die Stimme des Sprechers auf meiner Kinderkassette hören, wenn ich an Lochstickerei denke. Finden aber bestimmt viele auch spießig, altmodisch und omahaft.

Na ja, zurück zum Thema: Ich wollte den Rock Lumi von Näähglück nähen, der einen Jerseybund hat und deshalb sehr tolerant an meinem vom Stöpselchen gründlich ausgeleierten Bauch sitzt. Feste Bauchbunde finde ich zurzeit ziemlich unerfreulich. Ausgeschnitten habe ich die längere, schmalere Variante, weil der bestickte Chambray doch relativ steif fällt und ich in einem klassischen Glockenrock nicht aussehen wollte wie die bayerische Trachtendame. Der Bund ist aus schlichtem dunkelblauem Jersey.

Als die ausgeschnittenen Rockteile da so lagen, ist mir eingefallen, dass ich bei der Arbeit immer meinen Schlüssel in der Tasche habe. Schlüssel in Löcher-Tasche müsste ja etwa so angenehm sein wie ein gesplitterter Fingernagel an Filz oder Walk. Huuuuh! Also habe ich einen dünnen Jersey genommen und separate Taschenteile ausgeschnitten, die bewusst erst zwei Zentimeter hinter dem Tascheneingriff beginnen, damit man sie eben von außen nicht sieht. Ich finde ja so charmant an dem Rock-Schnitt, dass die Taschen völlig unsichtbar in der Seitennaht verschwinden. Die Jerseyteile habe ich versäubert und mit Zickzack-Stich aufgesteppt.

Dann habe ich alles zusammengenäht und vor dem Spiegel die Länge getestet. Boah, war die trutschig! Ich habe satte zwölf Zentimeter umgesteckt, bis ich zufrieden war. Einen Teil habe ich abgeschnitten, den Rest zum Säumen umgeklappt.

Den Rock finde ich immer noch sehr voluminös und steif; ich hoffe, dass er beim Tragen und nach einigen Wäschen nach und nach weicher wird. Wobei es auf den Bildern weniger „schlimm“ ist als im Spiegel. Super finde ich aber, dass er so unkompliziert zu kombinieren ist. Zur Not mit weißer Bluse, aber auch mit blauen Oberteilen oder weißen T-Shirts, über Leggings im Frühling und mit nackten Beinen im Sommer. Wobei, da muss ich erst mal sehen, wie sehr man durch die gestickten Löcher gucken kann… Der Rock ist jedenfalls wie ein Freund zum Pferdestehlen, der geht für alles. Nur die Schuh-Frage, die hab ich mir noch nicht beantwortet.

Ohne den Sew-Along hätte ich ganz sicher noch nicht Mitte Februar Frühlingskleidung genäht, aber eigentlich ist das ganz schön, um die Vorfreude zu heben. Und mit Leggings zieh ich den Rock auch jetzt schon an.

Dieser Rock ist also mein Jahreszeitenprojekt „Frühling“ beim Jahreszeiten-Sew-Along von Frau freut sich, und weil er so schön mit „R“ beginnt, darf er auch noch am 1.3. zu Buchstäblich bunt bei Maika. Außerdem geht er zum Freutag.

7 Kommentare zu „Chambray-Rock zum Pferdestehlen

  1. Liebe Meike, ach, da hast Du Dir ja ein schönes Röckchen genäht! Er gefällt mir auch mit Leggins sehr gut. Und so wie „obenrum“ viel dazu passt, passen, glaube ich, auch viele Schuhe dazu von Sneaker bis Ballerina… Chambrey gefällt mir auch sehr, aber mir gehts wie Dir, dass ich noch wenig Erfahrung damit habe. Sehr gerne würde ich mir eine Bluse daraus nähen…mal sehen 🙂 Danke, dass Du dabei bist beim Sew-Along – das ist mir eine sehr große Freude!! Liebe Grüße! Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank, Karin!
      Für nächste Woche habe ich den Rock auf dem Garderobenplan. Jetzt ist es mir noch zu nasskalt draußen. Und ja, die beiden anderen Chambray-Stücke sollen Blusen werden. Wenn ich mal wieder Zeit für solche Projekte habe…
      Liebe Grüße!
      Meike

      Gefällt 1 Person

  2. Ich denke bei Lochstickerei immer an ein weißes Kleid, das ich mal als Blumenstreukind bei einer Hochzeit getragen habe. Mit passendem Stirnband… (die 80er lassen grüßen).
    Dein Rock gefällt mir gut, ich finde ihn auch gar nicht so voluminös und steif. Und weil er so gut kombinierbar ist, wird er sicher häufig zum Einsatz kommen.
    Liebe Grüße! Tina

    Gefällt 1 Person

  3. Lochstickerei liebe ich sehr, auch wenn ich sonst nicht so mädchenhaft bin. Deinen Rock finde ich super und ich hoffe er wird für dich ein Lieblingsstück, weil er so schön an dir aussieht. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Naehkaeschtle Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.