Kindersachen

Onni mal anders: Schweden-Wickelhemd

Als die dritte Schwangerschaft noch ziemlich neu war, habe ich drei Stücke Wolle/Seide-Jersey von Danisch Pur bestellt; Bio-Schafwolle und Maulbeerenseide. Wobei ich mich immer frage, was an Schafwolle „unbio“ wäre. Geht es da um die Art der Schafschur, um das Futter der geschorenen Schafe oder um die Verarbeitung der Wolle nach dem Scheren? Die Information finde ich auch auf der Seite von Danisch Pur nicht ohne Weiteres. Hmm… Bei dem Hersteller konnte man die gewünschte Stoffmenge in Viertelmetern angeben, und ich fand den Stoff so krass teuer, dass ich nur zweimal zwei Viertelmeter und – ohne Nachdenken – einmal einen Viertelmeter bestellt habe. Da hatte ich nun also 25 Zentimeter sonnengelben Wolle/Seide-Jersey – total schön, aber eine absolut unökonomische Wahl. Selbst in Größe 56 ist das fast immer zu wenig Stoff. Dieses gewebte Gold kann man aber wohl kaum liegen lassen oder verwerfen.

Mein Plan war deshalb, daraus ein Wickelhemd zu nähen, das finde ich in den kleinsten Größen nach wie vor praktischer als Pullover und Langarmshirts. Und die Teile eines Wickelhemds passen auf 25 Zentimeter. Ich hatte aber Schnittmuster nur für Drüberzieh-Cardigans, nicht für diese Wickelhemden, die ich im Kopf hatte. Deshalb habe ich einen Wickelbody-Schnitt „umgebaut“. Vom Näähglück-Schnitt Onni habe ich die Ärmel, das Rückenteil und die innere Klappe genommen, die ja keinen Steg unten hat.DSC_0110Die Ärmel habe ich lang zugeschnitten, die innere Klappe zweimal gegengleich und das Rückenteil so lang wie die Seitennaht der inneren Klappe. Klingt umständlich, war aber einfach. Das Rückenteil habe ich also auf der gewünschten Länge mit leichter Rundung gekürzt und damit auch den Steg gespart.

Eigentlich hätte ich das Wickelhemd gern mit dem gleichen butterweichen Wolle/Seide-Jersey eingefasst, aus dem es ist. Aber selbst die gesamte Stoffbreite des Viertelmeters hätte nicht gereicht, und mit dem Einfassen angesetzter Streifen habe ich sooo schlechte Erfahrungen gemacht.DSC_0109Deshalb habe ich nur die Ärmel mit dem Jersey eingefasst (und das war schwierig genug bei dem wabbeligen Stoff!). Für die lange Einfassung habe ich erst meine Baumwolljerseys durchgesehen und bin dann doch bei Bündchen gelandet.DSC_0108Das Hemd hat Bindebänder bekommen, weil ich skeptisch war, ob das Wolle/Seide-Material den Zug von Druckknöpfen mitmacht.DSC_0107So richtig vom Hocker haut mich die Bündchen-Einfassung nicht. Ich finde die Farbkombination witzig – Schweden pur – und bin auch „technisch“ zufrieden, aber gegen das Hauptmaterial ist das Bündchen richtig hart. Dieses Wolle/Seide-Zeug ist so streichelzart, dass mir das Bündchen irgendwie fehl am Platz erscheint.DSC_0106Ich freue mich trotzdem, dass ich den popligen Viertelmeter gut verwerten konnte, aber ich bin ein bisschen skeptisch, wie komfortabel das Stück am Baby sein wird. Na mal sehen…

Verlinkt zu Menschen(s)kinder, Sew Mini, der Bio-Linkparty, Selbermachen macht glücklich

10 Kommentare zu „Onni mal anders: Schweden-Wickelhemd

  1. Die Farben sind mega schön zusammen. Und ich habe mal geschaut, die Preise haben sich ordentlich gewaschen. Da muss die Qualität richtig gut sein. Kauft man fertige Bio-Woll Kleidung kommt man mit kleinem Portmonnaie ja auch nicht weit.
    Liebe Grüße
    Ina

    Gefällt mir

  2. Das Shirt its sehr süß geworden. Bei Danischpur bekommst du übrigens auch extra Einfasstreifen. Und du kannst auch andere Abschnitte als 25 cm bekommen. Einfach eine Mail mit der Bitte hinschicken. Der Kundenservice ist sehr gut. Du bekommst per Mail sicher auch alle Fragen rund um den Stoff beantwortet. Es gibt auch eine Danischpur Facebookgruppe in der sehr viele Fragen beantwortet werden und eine Gruppe um Stoffe und Genähtes zu tauschen und zu verkaufen. Ich bin übrigens nicht ganz unvoreingenommen, denn ich bin ein bischen mit schuld, dass Claudia die erste Wolle/Seide Händlerin Europas wurde. Ich habe nämlich Wolle/Seide Meterware gesucht und nicht gefunden, als ich für meine Tochter nähen wollte. Ich kannte Claudia schon virtuell und durfte sie vor kurzem auch persönlich kennenlernen.
    Spontan fällt mir bei „unbio“ Sheep Dipping mit Insektiziden ein.
    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank für all die Infos, Julia! Ich hatte sogar Einfassstreifen bestellt, aber die sind auch zu kurz für einen Body oder ein Wickelhemd in 56, und meine Coverstitch zickt bei angesetzten Einfassstreifen. Da muss ich mir noch irgendwas einfallen lassen.
      Dass man andere Abschnitte bekommen kann, finde ich ja mal eine super Information. Das werde ich bestimmt noch nutzen.
      Sheep Dipping kannte ich nicht… Klingt aber sehr „unbio“!
      Danke für deine „Schuld“ an diesem Wolle/Seide-Handel, den fand ich eine sehr schöne Entdeckung!
      Liebe Grüße,
      Meike

      Gefällt mir

  3. So ein süßes Wickel-Hemd!
    Du kannst im neuen Shop von Danischpur jetzt in 10cm Abständen mit mindestens 30cm kaufen.
    Im Langzeittest besteht das Material bei uns sehr gut, nur für Hosen bei Kindern ab den Krabbelalter ist es nicht so gut – das weiche Material hat dann schnell Löcher. Aber als Unterwäsche und Shirt bekommen meine Kinder seit 1 Jahr nix anderes mehr 😉
    Beim Zuschnitt kann man übrigens beide Seiten und die Richtung wechseln – außer bei Motiven – denn als Interlock ist der Stoff von überall gleich. Das spart dann vor allem beim Ärmeln einzeln zuschneiden einiges an Stoff – bei dem Preis auch nicht zu verachten.
    Wolle-Seide mit Baumwolle zu kombinieren ist durch den unterschiedlich Pflegebedarf übrigens nicht so zu empfehlen. WS braucht nicht so oft gewaschen werden, lüften und bürsten reicht häufig aus. Ich wasche etwa nur noch 1/3 so häufig wie vorher – und die Kinder machen sich nicht weniger schmutzig!
    Ich freu mich schon auf deinen Praxis-Bericht!
    Und die FB-Gruppe ist der einzige Grund, warum ich dort angemeldet bin – so viele Ideen und super schnelle Hilfe bei Fragen!
    LG Petra

    Gefällt 1 Person

  4. Toll dein Hemd und das Material sieht wirklich schon auf den Bildern wunderbar weich aus … ich hab gerade so Assoziationen mit Pumphose in der grünen Wiese vor einem schönen Bullerbü-Haus in rot …. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.