Kindersachen

Kuschelverpackung für den großen Tag

Der kleine Stöpsel hatte als Neugeborener einen (gekauften) Strampelanzug aus Bio-Nicki, den ich heiß und innig geliebt habe. Ich fand so gemütlich, stundenlang mit diesem Kuschelpäckchen auf dem Bauch auf dem Sofa zu liegen. Den Anzug haben wir nicht mehr, aber ich war fest entschlossen, dass das neue Stöpselchen einen ähnlichen bekommen sollte. Dafür habe ich schon Monate vor der Geburt ein Stück grünen Bio-Nicki von Alles für Selbermacher bestellt und bereitgelegt.

Mit der Schnittmusterwahl habe ich mich ein bisschen schwergetan. Ich wollte einen Anzug mit Füßen, keine Raglannähte (kann ich gar nicht begründen) und keine Bündchen an Armen und Beinen. Das hatte ich so aber nicht im Repertoire. Am Ende habe ich den Kuschelanzug von Klimperklein in Größe 56 genommen, habe dem aber die Fußteile vom Näähglück-Einteiler Haalari angebaut. Ich habe sie mit etwa einem Zentimeter Abstand unter das Beinende gelegt und dann in einem Stück ausgeschnitten, mit starker Verengung zum Fußteil hin.DSC_0073Eigentlich hatte ich ein kontrastfarbiges Bündchen zum Einfassen vor dem inneren Auge, aber an so einem ganz kleinen Menschen fand ich einen schlichten Kuschelanzug dann doch netter. Also ist es bei Grün geblieben, auch mit dem Garn. Das sind drei verschiedene Grüntöne; bei Grün finde ich das aber im Gegensatz zu Rot nicht weiter tragisch.DSC_0075Die Ärmel habe ich ein bisschen verlängert, weil ich sie einfassen wollte, statt Bündchen anzunähen. Am Einfassen finde ich in dem Fall besser, dass der Ärmel bis zum Abschluss locker und gemütlich sitzt. Vor der langen Vorderkante, die da eingefasst werden musste, hatte ich ein bisschen Muffensausen, weil ich eine Weile nicht mit dem Einfasser gewerkelt hatte. Aber das hat erstaunlich gut geklappt. Vielleicht war der dickere Nicki da ganz dankbar.DSC_0074Den fertigen Anzug finde ich unglaublich breit; in meiner Erinnerung ist an Babys in Größe 56 noch kaum was dran außer der Mini-Windel. Speck kommt ja erst später. Aber besser als zu eng, und dann schlägt der Anzug eben mal eine Kuschelfalte.

Der kleine Stöpsel durfte die Druckknopffarbe aussuchen. Er hat ja jetzt Verantwortung als künftiger großer Bruder und so… Seinen Erstwunsch (Gold!?) hatte ich nicht im Angebot, aber den Zweitwunsch Lila konnte ich bedienen. Das finde ich eine sehr aparte Wahl, mir gefällt die Kombination gut. Jetzt darf der Anzug in die Krankenhaustasche, und darin werden wir das Baby zum Kuscheln nach Hause bringen. Auch wenn das noch ein paar Wochen dauert…DSC_0072

Verlinkt zu Menschen(s)kinder, Sew Mini, der Bio-Linkparty, Selbermachen macht glücklich, Freutag und Nähzeit am WE

Ein Kommentar zu „Kuschelverpackung für den großen Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.