Kindersachen

Die Dinos sind los

Im April, gerade noch rechtzeitig vor dem Urlaub, ist eine Sammelbestellung Stoffe bei mir angekommen, in der ich so lange gesammelt hatte, dass ich mich an manche Motive schon gar nicht mehr erinnern konnte. Eins davon war ein Stenzo-Jersey mit Dinosaurier-Zeichnungen auf Hellgrau. Den hab ich nur bestellt, weil ich wusste, dass er die kleinen Stöpsel zu Begeisterungsstürmen hinreißt – mein Ding ist er eigentlich nicht…

Als ich beim Menschen(s)kinder-Sew-Along den Schnitt „Mottis Sporty“ von Made for Motti entdeckt habe (danke dafür noch mal an Tina von Mit Schönheitsfehlern), habe ich dem großen Stöpsel unter anderem diesen Stoff zur Auswahl vorgelegt, in Kombination mit einem grüngestreiften Biojersey vom Stoffonkel. Die Streifen hatte ich mal in einem Glückspaket und mag auch die überhaupt nicht, weil ich dieses Khakigrün zu den hässlichsten Farben in der Farbpalette zähle. Aber der Große fand sie gut. Na bitte!IMG_1455Dadurch, dass Mottis Sporty aus so kleinen Schnittteilen besteht, verbraucht sie gefühlt kaum Stoff, und da ich die Dinosaurier loswerden wollte, habe ich daraus gleich ein Set aus kurzer Hose und T-Shirt genäht. Nun ist immer noch viel übrig. Das T-Shirt sollte ein Kinder-Pilvi von Näähglück werden, das ich schon lange auf dem Zettel hatte, weil dessen kurzer Ärmel einen Abnäher (und wahlweise darauf einen Riegel) vorsieht, den ich spannend fand.IMG_1451Diese Art Ärmel näht sich – gerade an einem Kindershirt – ziemlich ungewohnt; ich hatte noch nie einen Ärmel mit Abnäher auf der Oberseite genäht. Für die Riegel habe ich Bündchen-Reste verwendet. Die Riegel werden einlagig aufgesteppt, und ich wollte auf dieser Stoffkombination wenigstens ein bisschen freundliche Farbe. Ich war ziemlich gespannt, ob sich der Aufwand für einen Kinderarm lohnt, aber ich muss sagen, dass der Ärmel wirklich super sitzt.IMG_1454Schlägt keine Falten an der Achsel, verjüngt sich zum Ellenbogen hin und schmiegt sich schön an den dünnen Kinderarm an. Insofern hat mein Test ergeben: Ja, der Aufwand lohnt sich.

Da ich gefühlt ziemlich freie Hand bei der Ausführung des Schnitts hatte (der große Stöpsel findet die Dinosaurier so toll, dass alles andere egal ist), habe ich auch noch am Halsausschnitt ein Experiment gemacht. Ich wollte schon lange mal ausprobieren, das Halsbündchen mit der geschlossenen Seite anzunähen, so dass es nachher zwei offene Kanten zeigt. Jersey franst ja nicht aus, und das kann sehr cool aussehen.IMG_1452Durch die dunklen Streifen sieht man es kaum, aber ich finde den Effekt eigentlich ganz fesch. Wirkt bestimmt nicht mit jedem Stoff, aber durchgefärbte Stoffe müssten da eigentlich immer funktionieren. Der große Stöpsel merkt so was nicht mal…

Mottis Sporty habe ich klassisch nach Ebook genäht, ohne Experimente, mit dem Kombistoff als Sattel-Seitenstreifen. Weil das als Beispiel vorgeschlagen war, habe ich die Taschen quer zum Fadenlauf zugeschnitten, so dass die Streifen dort längs verlaufen. Das mag ich an der fertigen Hose richtig gern.IMG_1453Nachdem das Säumen mit doppeltem Umschlag bei meiner ersten Version von Mottis Sporty so mies gelaufen war, habe ich hier nur einmal umgeschlagen und beide Kleidungsstücke mit unterbrochenem Zickzack-Stich gesäumt.IMG_1449Ich finde, das passt ganz gut zu dem nicht stromlinienförmigen Outfit.

Für mich haben Kleidungs-Sets mit Hellgrau immer etwas von Schlafanzug. Dieses auch. Aber der große Stöpsel findet es supertoll, und was will ich mehr?

Verlinkt zu Nähzeit am Wochenende und Freutag

4 Kommentare zu „Die Dinos sind los

  1. Liebe Meike,
    ja, das Dino-Fieber… ich weiß genau, wem ich diese Bilder nicht zeigen darf, weil ich das Outfit sonst vermutlich eins zu eins nachnähen muss. ;o)
    Ich kann deine Vorbehalte gegenüber beiden Stoffen verstehen, aber sie passen sehr gut zusammen und wenn das Kind glücklich ist…
    Liebe Grüße! Tina

    Gefällt mir

    1. Danke, Ingrid! Ich fische die Sachen jedes Mal mit leichter Verachtung aus der Waschmaschine, aber das kennst du ja auch, dass deine Vorschläge empört verworfen und Dinge außerhalb deines Geschmacks gewählt werden, oder? Immerhin lässt er sich noch von mir benähen, da mache ich dann Kompromisse bei der Stoffwahl…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.