Allgemein

Bunte Streifen auch für Große

Ich bin im Winter in eine Facebook-Gruppe eingetreten, in der man Stoffe kaufen und Lillestoffe auch vorbestellen kann. Man kommentiert unter einem Foto vom Stoff, wieviel man davon haben will, und Rechnung und Ware kommen entweder am Monatsende oder wenn man fertig gesammelt hat. Ich habe im Winter eine Vorbestellung für Frühlings-Lillestoffe aufgegeben und angegeben, dass ich sammeln will, bis die da ist. Boah, ist das gefährlich! Ich habe zwischendurch nun etwa 15 Meter Stoff bekommen, da fehlt aber noch die Vorbestellung…

Na jedenfalls kam diese große Stoffsendung kurz vor dem letzten Urlaub, als ich gerade auch festgestellt hatte, dass es mit Kinderstoffen mau aussieht in meinem Stoffregal. Beim Packen hatte ich dann plötzlich das Gefühl, dass meine Kinder nicht genug Kleidung haben. Also genau von solchen Stücken nicht ausreichend, die ich als unverzichtbar eingeordnet habe. In den drei Tagen vor der Reise „musste“ ich also ganz schnell noch ein Langarm-Shirt für den kleinen Stöpsel und zwei Hosen für das Stöpselchen nähen.

Es musste schnell gehen, also habe ich auf passend rumliegende Schnittmuster zurückgegriffen und ein Raglanshirt Pilvi in Größe 128 zugeschnitten. Ich hatte vorher eine Hose für das Stöpselchen geschnitten und deshalb gerade den Streifenjersey „Lenis Dream“ von Albstoffe auf dem Tisch. Den fand ich beim Verarbeiten noch viel schöner als auf dem Bestellfoto und habe ihn deshalb gleich weiterbenutzt. Er hat nicht ganz für die Ärmellänge gereicht, aber das lässt sich ja mit langen Bündchen ausgleichen.DSC_0144Irgendwie hab ich mich beim Schneiden und Nähen über mich selbst gewundert und gefreut. Für den kleinen Stöpsel, der inzwischen ein langgewachsener Sechsjähriger ist, habe ich schon ewig keine bunten Streifen mehr ausgesucht. Mir kam das zu kleinkindlich vor. Was ein Quatsch, habe ich jetzt gedacht. Erstens kommt das drauf an, wie man Streifen verwendet, und zweitens ist bunt in fast jedem Alter irgendwie schön.DSC_0140Ich habe als Bündchen hellblauen Lillestoff zugeschnitten, der einigermaßen den Farbton aus den hellblauen Streifen aufgreift, und finde das eine schöne schlichte Lösung. Außerdem wollte ich gern die klassische Pilvi-Eingrifftasche, weil mir der Effekt so gut gefällt – auch wenn die Kinder da selten was reinstecken.DSC_0145Hier beichte ich: Ich war zu faul, auch nur nachzusehen, ob es für Größe 128 ein eigenes Taschenschnittteil gibt und wo die Markierungen für den Eingriff sind. Ich hatte es ja eilig. Also habe ich das Taschenteil in Größe 104 genommen, das lag nämlich in der Mappe, habe das Stoffstück dann so aufgelegt, dass es genau dort sitzt, wo ich nachher den Saum umklappen will, und mir überlegt, wo ich einen Eingriff passend finde. Kontrolliert ja nachher keiner.

Den Eingriff habe ich auch mit blauem Bündchen versäubert und von außen mit Gelb abgesteppt, das fand ich elegant, ohne zu bunt zu sein. Das Taschenteil habe ich von außen blind nach Gefühl aufgesteppt und mich danach tierisch gefreut, wie gut ich getroffen habe. Ich musste nichts „schönschneiden“.DSC_0018 (3)Ich habe ausnahmsweise mal das Halsbündchen abgesteppt. Das mache ich fast nie, weil es so gut wie immer ungleichmäßig, krumpelig und an den Nähten wellig wird. Dieses Mal habe ich das mit der Covermaschine probiert und entdeckt, dass sie viel toleranter mit den Nahtkreuzungen umgeht als die Nähmaschine. Ha, wieder was gelernt!DSC_0141Den fertigen Pullover finde ich überhaupt nicht kleinkindlich, sondern zeitlos, tauglich für fast alles und vor allem todschick. Er passt außerdem perfekt und hat noch eine Idee Platz zum Reinwachsen. Schön, dass ich meine Streifenskepsis für den kleinen Stöpsel verworfen habe, das hat sich echt gelohnt! Außerdem fühle ich mich belohnt dafür, dass ich beim Zuschneiden so gut aufgepasst habe und die Streifen schön vom Rücken über die Ärmel ins Vorderteil passen. Mein Mann fragte erstaunt, ob der auch selbstgenäht sei, „der ist so makellos“. Hmmm, danke…DSC_0139

Verlinkt zu Auf Streifzug, Menschen(s)kinder, der Bio-Linkparty, Selbermachen macht glücklich und Montagsfreuden

5 Kommentare zu „Bunte Streifen auch für Große

  1. Wow, das sind ja wirklich perfekte Übergänge. Ich finde diesen Stoff absolut klasse, aber traue mich nicht ihn anzuschneiden. Mit deinem tollen Ergebnis vor Augen, sollte ich das nun wirklich mal in Angriff nehmen.
    Liebe Grüße! Tina

    Gefällt mir

    1. Ja, Tina, ich hab den Stoff auch erst mal ehrfürchtig bestaunt, aber er ist einfach zu schön zum Liegenlassen. Und du könntest ja vielleicht sogar drei Kurzarm-Shirts rauskriegen für eure drei, oder? Wenn es bei uns für Hose und Langarm gereicht hat…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Die Streifen sind einfach schön, ich würde die selber auch anziehen. Dem Junior stehen sie auf jeden Fall prima, toll genäht. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.