Kindersachen

Tage und Nächte im Einteiler

Über den Monat April hat Sophie von Näähglück den Einteiler-Schnitt „Haalari“ entwickelt, und ich habe für den kleinen Stöpsel am Probenähen teilgenommen. Meinen ersten Prototypen habe ich hier gezeigt, der hatte einen verunglückten Reißverschluss, einen falsch verstandenen Reißverschluss-Untertritt und vergessene Beinbündchen, hat aber das Kind absolut glücklich gemacht.

Im Lauf des Probenähens gab es eine zweite, verbesserte Schnittversion, und mit der wollte ich dann noch mal einen möglichst perfekten Einteiler nähen. Ich habe mit dem kleinen Stöpsel ausgehandelt, dass der zweite Anzug eine Druckknopfleiste bekommen darf. Mit Reißverschlüssen in Jersey freunde ich mich nicht so richtig an.

Die Stoffwahl fand ich gar nicht so einfach, weil Kinderstoffe bei mir meist nur in einem Meter Länge vorhanden sind, und die Stücke mit 150 cm, die ich habe, sind in der Regel für mich selbst verplant. Meine Rettung war dann die Großzügigkeit beim Zuschneiden von Stoffonkel; ich hatte dort im Ausverkauf drei einzelne Meter Bio-Ringeljersey bestellt, und einer davon kam mit locker 120 cm Länge bei mir an. Und da die Stoffonkel-Jerseys Überbreite haben, haben die 120 cm sogar für die Ärmel gereicht.DSC_0398Eigentlich fand ich dann auch mal ganz schön, dass ich bei einem so schlichten Stoff gelandet bin. Der hat mir ein bisschen mehr Raum gelassen für kleine Extras. Ich wollte den Stoff mit lila Bündchenware kombinieren und habe meine Bügelapplikationen durchgesehen, ob davon etwas passt. Ja: ein Cupcake. Für die Kita würde der kleine Stöpsel die Farbwahl abweisen, aber zu Hause trägt er das noch gern. Passende lila Druckknöpfe hatte ich noch aus einer Großbestellung bei Tigerlilly; deren Druckknöpfe haben relativ lange Krallen und halten auch in den drei Lagen der Knopfleiste einwandfrei.DSC_0401Näähglück-Raglanschnitte machen es möglich, perfekte Streifenübergänge an den Raglannähten zu haben, wenn man beim Zuschneiden gut aufpasst. Das wollte ich mal schaffen und habe die Schnittteile superpenibel auf den Streifenverlauf gelegt. Ein paar Millimeter musste ich beim Nähen mit Ziehen ausgleichen, aber insgesamt hat das hervorragend geklappt.DSC_0399Den ersten Einteiler hatte ich ja ohne Anleitung genäht und einige Macken geerntet, und beim zweiten wollte ich das nun besser machen. Ich habe also den Schnitt nicht nach Körpergröße, sondern anleitungsgerecht nach Rumpfmaß gewählt und dann die Extremitäten angepasst. Im Rumpfmaß hat der kleine Stöpsel nämlich Größe 122, er ist aber schon 126 cm groß. Also habe ich Arme und Beine auf Größe 128 verlängert.DSC_0394Der Anzug sitzt mit diesen Maßen rundum perfekt. Er hat genug Spielraum, um alle Bewegungen zuzulassen, ist aber körperbetont genug, um keine großen Lufttaschen zu bilden.DSC_0391 (2)Der kleine Stöpsel ist selig, dass er jetzt zwei Einteiler mit Füßen hat, und muss am Wochenende ziemlich getriezt werden, wenn er den aktuellen Anzug der Wahl ausziehen soll, um das Haus verlassen zu können. Vielleicht nähe ich doch noch mal einen Anzug ohne Füße, den er zur Not einfach anlassen könnte.DSC_0392Ach ja: Abweichend von der Anleitung habe ich auf die innenliegenden Bündchen am Füßling-Ansatz verzichtet, weil die Füßlinge so perfekt an den Füßen sitzen, dass auch beim ersten Anzug nichts rutschte.

Verlinkt zu Auf Streifzug, der Bio-Linkparty, Menschen(s)kinder, Selbermachen macht glücklich, Das ist NEU und Montagsfreuden

Das Schnittmuster Haalari wurde mir während des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt. Über mein Näherlebnis schreibe ich immer ehrlich.

6 Kommentare zu „Tage und Nächte im Einteiler

    1. Du, Tina, ich hätte auch nie erwartet, dass er so was noch anziehen will. Gesucht waren im Probenähen halt eher die Größen ab 116, und da habe ich eigentlich nur rhetorisch gefragt, ob der kleine Stöpsel so was will. Gedanklich habe ich schon sortiert, ob mir ein anderes großes Kind als Testträger einfält. Dass er so Feuer und Flamme ist, hat mich echt erstaunt. Aber ich freu mich jetzt über das Ergebnis!
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s