Kindersachen

Neuer Schlafanzug – ein dankbares Projekt

Unser Stöpselchen legt inzwischen großen Wert darauf, sich von Kopf bis Fuß allein anzuziehen. Das ist teilweise mit Wutanfällen verbunden, wenn der Socken einfach nicht über die Ferse will, aber im Großen und Ganzen klappt es einwandfrei. „Ganz allein“ ist zunehmend auch der Gang zum stillen Örtchen – nur nicht, wenn es schon ins Bett gebracht worden ist. Teilweise kann man ihm das nicht verdenken, weil es oft einteilige Schlafanzüge trägt, deren Druckknöpfe noch eine Geduldsprobe darstellen.

Um das „ganz allein“-Thema auch am Abend zu ermöglichen, wollte ich dem Stöpselchen spontan zwei neue Schlafanzüge nähen. Zweiteilig. Ich habe vier Stoffe zur Auswahl gestellt, zwei hat der kleine Kerl ausgesucht, und ich habe mich ans Werk gemacht. Schon als der Schlafanzug-Plan entstand, musste ich wieder daran denken, dass es wirklich Schnitt-Ersteller gibt, die zweiteilige Schlafanzüge (nicht besonders preiswert) als eigenständigen Schnitt verkaufen. Ich weiß nicht, vielleicht bin ich da kleinlich, aber ich finde das Dummenfang. Fast jeder Mensch, der näht, hat doch irgendwo eine Pump- oder Kinderhose im Repertoire, und ein schlichtes Oberteil auch. Wozu braucht man da einen extra bezeichneten Schlafanzug-Schnitt?

Okay, ich brauche ihn nicht. Meine Kriterien waren a) einfach, b) praktisch und c) geeignet für „ganz allein“. Also habe ich das unschlagbare „Freebook Kinderhose“ von Näähglück in Größe 104 abgepaust und das Oberteil „Vohi“, auch in 104. Das Stöpselchen hat diese Körpergröße fast erreicht, und ich habe kurz überlegt, ob ich schon 110 nähe. Aber erstens dauert ein Schlafanzug vom Zuschneiden bis zur Fertigstellung nur eine Stunde, und zweitens gibt es in den größeren Größen schon wieder Erbstücke vom großen Bruder. Wir brauchten jetzt passende Sachen.

Den ersten Schlafanzug habe ich aus einem Hunde-Jersey genäht, den ich 2017 in meinem Stoff-Adventskalender hatte. Da war ein ganzer Meter da, und das reicht für beide Kleidungsteile bei langärmeligem Oberteil. Ärmel und Oberteil habe ich gesäumt.DSC_0286 (2)Damit das Oberteil seinen Sinn erfüllt, nämlich VOrne und HInten identisch zu sein, habe ich die Naht des Halsbündchens an die Seite gesetzt, kein Label aufgenäht und kein Größenschild eingebügelt. Die Größe steht in der Hose, das reicht.DSC_0288 (2)Ich finde, dass der Anzug im Moment perfekt passt. Auf Zuwachs ist er nicht, aber dagegen hatte ich mich ja auch bewusst entschieden.DSC_0290 (2)In der Bewegung wirken Ärmel und Hosenbeine teilweise knapp, aber im Stehen habe ich den Eindruck nicht. Nachts ist das Kind zugedeckt, das ist das sowieso egal, und zu lange Ärmel stören beim Frühstücken und Buchseiten-Umblättern.DSC_0289 (2)Ich bin immer wieder froh über und dankbar für das Kinderhosen-Freebook, aus dem mein Großer nun langsam rauswächst. Für Kind 2 und Kind 3 habe ich aber noch etliche Jahre Zeit, in denen ich es immer wieder nutzen kann. Mir gefallen die Weite der Hosenbeine und die Möglichkeit, die Hose mit Taschen (und sogar Zacken) aufzuhübschen.DSC_0293 (2)Vohi hatte ich schon mal für den Großen in Größe 122 mit Bauchbündchen genäht. Das hatte mir damals wirklich nicht gefallen (siehe hier…), und deshalb habe ich dieses Mal gesäumt. Überrascht war ich, dass der Halsausschnitt so unproblematisch über den Kopf ging. Das Stöpselchen hat nämlich einen ziemlich großen Kopf, den Halsausschnitt habe ich aber als eher klein empfunden. Umso besser, dass es da keinen Engpass gab!DSC_0292 (2)Der zweite Schlafanzug lag erst mal ein paar Tage auf meinem Schreibtisch, weil ja schon einer fertig war und keine Not mehr herrschte… Und das Stöpselchen ist mit diesem hier so glücklich, dass es zunächst nicht nach dem zweiten gefragt hat.

Verlinkt zum Freutag

5 Kommentare zu „Neuer Schlafanzug – ein dankbares Projekt

  1. Der Schlafanzug sieht sehr bequem aus. Der Hunde-Jersey gefällt mir gut.
    Die Bilder könnten von uns sein. Autos und Lieselotte-Bücher sind momentan hoch im Kurs. ;o)
    Liebe Grüße! Tina

    Gefällt mir

  2. Sehr hübscher Schlafanzug! Der Stoff ist toll und sieht sehr bequem aus. Irgendwie scheint das Spielzeugrepertoire bei euch ähnlich zu sein 😀. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.