Allgemein

Zum ersten Mal KSW

Ich hatte schon immer wieder mal die Abkürzung „KSW“ in der Nähwelt gelesen, und irgendwann war ich auch neugierig genug, mal nachzuforschen, wofür sie steht. „Kreative StoffverWertung“ steht dahinter, und die Idee fand ich witzig, habe aber nie irgendwo rechtzeitig gesehen, wo man mitmachen kann.

Im März habe ich zum ersten Mal rechtzeitig einen Aufruf gelesen, bei Tina von Mit Schönheitsfehlern. Sie ist Gastgeberin der 31. KSW, und das bedeutet, dass sie bei sich einen Stoff hat, den sie so unattraktiv findet, dass sie ihn selbst nicht vernähen will, und ihn stattdessen in Fat Quartern (also ca. 50 x 50 cm) an Kreativwillige verschickt.

Ich habe mich „beworben“ und kurze Zeit später einen Fat Quarter bekommen. Hmm, ich konnte sofort verstehen, warum Tina damit nichts anfangen konnte. Bei Webware kenne ich mich nicht so aus, aber ich würde sagen, es ist Nessel oder etwas Verwandtes, und zwar in Hellrosa. Tina und ich haben uns schon zweimal getroffen, sehr ähnliche Vorstellungen von „schönen Stoffen“, und dass dieses Gewebe bei ihr wenig willkommen ist, war mir klar.DSC_0234Jetzt war das Problem aber bei mir gelandet, und Kneifen ist nicht, wenn man sich für die KSW entscheidet. Na ja, aber ich lauf auch nicht mit einer hellrosa Tasche rum, und aus Webware fällt mir gar nicht so sehr viel mehr ein als Taschen.

Meine Lösung wird werden, den rosa Stoff als Futter zu verwenden, und zwar nicht bei einer Tasche, sondern bei zwei von „Schnabelinas Love Letters„. Die finde ich hübsch, als Geschenkverpackung elegant und besonders, und ich muss dabei nicht so viel fluchen wie beim Taschennähen.DSC_0233Rausgelegt habe ich mir als Außenstoffe eine alte Jeans meines Mannes, die er mir zum Upcycling vermacht hat, und den Canvas aus dem AfS-Adventskalender von 2017. Beide gehen nämlich prima auch ohne Verstärkung.DSC_0235Zum Nähen bleiben mir jetzt noch zwei Wochen Zeit bis zum KSW-Finale. Das schaffe ich! Und weil ich mich über meine harmlose Lösung freue, darf der Beitrag zum Freutag.

4 Kommentare zu „Zum ersten Mal KSW

  1. Hallo Meike, das ist eine prima Lösung für den „Gruselstoff“. Die Love Letters könnte ich auch mal wieder nähen. Danke für’s Erinnern.
    Liebe Grüße! Tina

    Gefällt mir

  2. Liebe Meike,
    was für eine schöne Idee, Schnabelinas Love Letters, das werde ich auch mal ausprobieren – danke für die Idee! Ich muss ja sagen, so gruselig finde ich den Stoff nicht, auch wenn er ganz und garnicht in mein „Beuteschema“ passt… er ist ja glücklicherweise relativ neutral 😉
    Ich freu mich schon auf dein Ergebnis!
    LG

    Gefällt mir

    1. Hallo Nanusch, gruselig finde ich den Stoff auch nicht, aber irgendwie unbrauchbar. Hellrosa ist für meine Begriffe nicht so richtig neutral… Na ja, mit der Umschlag-Idee bin ich aber sehr zufrieden, und jetzt freu ich mich direkt aufs Nähen!
      Viele Grüße, Meike

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s