Kindersachen

Ein Coupon, zwei Shirts, drei zufriedene Menschen

Im November, als ich mal wieder die Stoffkauf-Lust nicht beherrschen konnte, habe ich den kleinen Stöpseln einen Blaubeerstern-Stoff mit dem wenig aufregenden Namen „In der Stadt“ nebst Kombi-Stoff gegönnt. Dieser Stoff ist ein Coupon, und normalerweise bin ich kein Fan von Stoffcoupons. Oft ist nur ein großes Motiv mit ein paar Mustern drauf, man bekommt also nur ein Oberteil raus, und dabei ist der Stoff auf den Quadratmeter gerechnet deutlich teurer als durchgehend gemusterter Jersey. In diesem Fall zieht sich aber das Motiv über die ganze Breite, nämlich Flugzeuge über einer Stadtansicht. Da hatte ich gute Hoffnung, zwei Oberteile schneiden zu können.

Ich hatte mir vorgenommen, am Schnittmuster-Ordner „Noch nicht genäht“ zu arbeiten, und habe deshalb das Tilt-Shirt von Kleiner Polli-Klecks ausgedruckt und geschnitten. Das ist ein lang geschnittenes T-Shirt mit keilförmigem Einsatz, der sich bis in den unteren Saum fortsetzt.DSC_0101Den Saum hätte ich vielleicht mal absteppen sollen, aber dafür ist es ja noch nicht zu spät. Die Anleitung fand ich gut, sie ist klar bebildert und mit kontrastierenden Markierungen auf den Fotos versehen, damit man diesen Keil sauber einsetzen kann.DSC_0098Der kleine Stöpsel findet das Shirt „supertoll“. Ich würde es vielleicht beim nächsten Mal eine Idee kürzer machen, mag aber den Keileinsatz wirklich gern.DSC_0099Einziger Minuspunkt sind die Ärmel, die finde ich zu weit. So breite Arme hat kein Kind in dem Alter, und da pfeift es einmal quer durchs T-Shirt. Vielleicht würde ich sie beim nächsten Mal etwas länger und enger zuschneiden, aber immerhin ist das dem kleinen Stöpsel alles egal. Der freut sich einfach über die Flugzeuge.DSC_0100

Für das Stöpselchen wollte ich ein Langarmshirt nähen, bei dem die Ärmel aus dem Kombistoff sein sollten. Sonst hätte sich der halbe Meter Kombistoff überhaupt nicht verbraucht. Ich war zu faul, noch einen neuen Schnitt auszudrucken und zusammenzukleben, habe deshalb die Schnittmustermappe durchgeblättert und bin beim Latz Shirt von Goldkrönchen gelandet, das ich vor Jahren mal genäht hatte. Das habe ich dann in Größe 104 ausgeschnitten, den Latz aber weggelassen.

Dabei habe ich plötzlich so richtig herzhaft geflucht, als ich gemerkt habe, dass ich zwei Vorderteile ausgeschnitten habe. Ich konnte das Stöpselchen aber kaum nackenfrei ins Winterwetter schicken. Also habe ich genau das Stoffstück, das den Unterschied zwischen Vorder- und Rückenteil ausmacht, aus dem Kombistoff geschnitten, penibel an den Ausschnitt gesteckt und drangenäht. Das Ganze habe ich dann abgesteppt und mich echt über den Effekt gefreut. Man könnte denken, das sollte so!DSC_0091Bei der Auswahl, welches der beiden Vorderteile ein Vorderteil bleiben soll, habe ich geguckt, wo das Flugzeug präsenter zu sehen ist. Nämlich mitten auf dem Bauch.DSC_0087Die Ärmelbündchen habe ich aus dem Himmel des Couponmotivs ausgeschnitten, ebenso das Halsbündchen. Ich wollte den Coupon bestmöglich verwerten.DSC_0093Das Langarmshirt hat einen schlichten gecoverten Saum bekommen, der Stoff ist sich selbst genug.DSC_0094Mit dem Ergebnis ist das Stöpselchen höchst zufrieden, hat den Pulli gleich „zusammengelegt“ und in seiner Kommode gebunkert. Das macht es nur mit den wertgeschätzten Kleidungsstücken, alle anderen darf ich erst mal behalten, „für später“.DSC_0089Mit diesem Coupon hatte ich also gleich mehrere positive Erlebnisse: Er hat zwei T-Shirts ergeben, noch für Säume hergehalten, beide Kinder beglückt und meinen „noch nicht genäht“-Ordner um eine Datei verkleinert. Herrlich!

Verlinkt zum Freutag

10 Kommentare zu „Ein Coupon, zwei Shirts, drei zufriedene Menschen

    1. Danke, Karin! Ich hatte auf DaWanda nach dem Panel gesucht und war bei „SchönDingchen & FeinLeibchen“ fündig geworden. Da gibt es das aber gerade nur noch in Mintgrün, ich hab eben nachgesehen.
      Ich bekomm ja bei dir auch immer neue Impulse – schön, dass das auf Gegenseitigkeit beruht!
      Liebe Grüße, Meike

      Gefällt 1 Person

  1. Ein tolles Ergebnis – den Stoff habe ich bei meinem Berlinbesuch gekauft und auch vernäht für den kleinen Mann – mal ein geschlechtsneutraler Stoff mit einem neutralen Motiv – das mag ich sehr! Falls du gucken magst hier https://www.naehkaeschtle.de/2017/09/21/shirts-iii/ – nur in bisschen anderer Farbgebung. Oh Gott wenn ich das sehe … inzwischen reichen die Ärmel gerade noch … das Kind wächst wie irre … Liebe Grüße Ingrid, die sich mitfreut, dass der SToff gereicht hat!

    Gefällt mir

    1. Hallo Ingrid, bei dir konnte ich jetzt mal das Langarmshirt mit Ärmeln aus dem gleichen Stoff sehen. Das gefällt mir sehr gut, wenn die Flugzeuge auf dem Arm weiterfliegen. Du hast das ja auch schlicht gehalten, weil der Stoff allein schon so schön ist. Und der Löwenstoff ist zu herrlich!

      Gefällt 1 Person

  2. Ich habe den Stoff letztes Jahr für mich vernäht. Aus den Coupon hab ich mir ein schlafshirt gemacht. Der wäre mir als Erwachsene für drausen zu kindlich gewesen. Aber der kombistoff ist zu einer tunturi geworden. Der Stoff kann wirklich eine Menge und eure Shirts sehen toll aus.

    LG anja

    Gefällt mir

    1. Hallo Anja! Das hätte ich wiederum gar nicht gedacht, dass der Coupon in der Höhe für ein Erwachsenen-Shirt reicht. Da sollte ich gedanklich mal flexibler an meine Stoffe gehen! Danke für den Impuls!
      Viele Grüße, Meike

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s