Allgemein · Kindersachen

Kinderhosen-Freebook mit adretten Taschen

Für das Freebook Kinderhose von Näähglück gab es im August ein Update der Designerin Sophie Kääriäinen. Dafür sollten neue Fotos in die Anleitung, weil einige Kleinigkeiten am Schnitt verändert wurden. Ich durfte am Designnähen teilnehmen und habe jedem kleinen Stöpsel je zwei Hosen genäht. Das Stöpselchen hat dabei eine ganz klassische Version der Hose bekommen, für die das Freebook drei verschiedene Beinabschlüsse und zahllose Taschenvariationen anbietet.

Diese Hose hier ist aus Kuschelsweat, also eher schon für den Herbst, und hat Taschen mit Paspelband bekommen. Die Paspel kann man sowohl am Tascheneingriff als auch an der unteren Rundung annähen, und beim Aussuchen musste ich feststellen, dass ich von keinem passenden Paspelband genug für zwei untere Rundungen hatte. Also habe ich frei kombiniert und die Taschen asymmetrisch verziert. Das weiße Paspelband ist links unten und rechts am Eingriff, das orange gestreifte eben genau andersrum. So viel kreative Freiheit muss sein.DSC_0484Die Hose selbst ist superschnell genäht, für die Paspeltaschen brauche ich meist etwas länger. Die Paspelbänder werden zwischen Innen- und Außentasche genäht, je in zwei Schritten, und das ganze Gebilde muss dann gewendet werden. Das ist eine ziemliche Popelei, weil die Taschen nach oben hin so schmal werden. Nach den ersten fünf Zentimetern hat man aber das Schlimmste hinter sich.DSC_0488Passend zum Lillestoff „Teo the Turtle“, aus dem die Taschen bestehen, habe ich orangefarbenes und senfgelbes Bündchen gewählt. Irgendwie ist die Hose in ihrer Schlichtheit auch ganz schön. Ich war erst skeptisch, ob so eine langweilige beigefarbene Hose nicht ein bisschen öde ist für ein Kind, aber wenn ich mal kritisch überlege, kann man in den Kleiderschränken der Kinder kaum was kombinieren, weil alles aus Motivstoffen ist. Kinder dürfen bunt sein, deshalb stört mich das nicht, aber ein Basisteil ist vielleicht auch nicht verkehrt.DSC_0489Schön an der Hose ist, dass man sehr einfach verschiedene Größen in Länge und Weite kombinieren kann. Meine kleinen Stöpsel brauchen immer kleinere Weiten als Längen, und das wird mir hier echt leichtgemacht. Das Freebook kann man deshalb gerade für Anfänger nur empfehlen. Und wer sich schwertut, sich zu entscheiden, kann sich hier im Lookbook ganz viele verschiedene Hosen angucken.DSC_0480Verlinkt zum Freutag

Ein Kommentar zu „Kinderhosen-Freebook mit adretten Taschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s