Allgemein · Kindersachen

Unterwegs in Liliput

Das Sommerbaby einer Freundin, auf das ich mich so mitfreue, hat schon vor seiner Geburt so viel Kleidung, dass ich mir kaum vorstellen konnte, dass da irgendetwas NICHT zur Garderobe gehört. So war es aber: Wickelbodys in Größe 50 fehlten in der Mini-Garderobe. Und nach zweifacher Erfahrung würde ich behaupten, dass niemand, der es einmal probiert hat, seinem Neugeborenen lieber einen klassischen Kopfausschnitt-Body als einen Wickelbody anzieht.

Damit hatte ich eine ganz neue Erfahrung vor mir: So minikleine Kleidung hatte ich überhaupt noch nie genäht. An der Vorlage scheiterte es nicht; es sollte der Schnitt Wickelbody von Klimperklein sein. Der ist, wie gewohnt, von einem hervorragenden Ebook begleitet, mit dem man fast nichts falsch machen kann.

Für den ersten Body habe ich einen Jersey mit Retro-Elefanten in Weiß auf Senfgelb von Waldstürmer gewählt, den ich besonders für Babys so niedlich finde. Außerdem hatte ich mal weißes Bündchen auf Vorrat in einen Endlosstreifen geschnitten, hatte gerade weiße Konen in der Coverstitch-Maschine und konnte spontan den Einzelfaltschrägbinder zum Einsatz bringen. An den Rundungen der Beinausschnitte und an den unteren Kanten der Vorderteile fand ich es eine echte Aufgabe, sauber um die Kurven zu kommen, aber es hat erstaunlich gut geklappt. Nach etwa 20 Zentimetern habe ich den Binder ein paar Millimeter verschoben, weil die Naht nur sehr knapp auf der Bündcheneinfassung landete. Da musste ich auch ein paar Zentimeter mit der Nähmaschine nacharbeiten, weil das Bündchen nicht gut genug fixiert war. Aber bei Weiß sieht man das kaum.DSC_0097Für die Druckknöpfe am Körper sollen Bündchenstücke in der Seitennaht mitgefasst werden, auf denen dann der Druckknopf angebracht wird. Das soll den Jersey an der Stelle entlasten. Ich hab das natürlich verpennt, obwohl ich mir das Bündchenstück extra zwischen die Zähne geklemmt hatte, damit ich dran denke. Pfff…

Gut, ich hab sie nachträglich mit Dreifach-Geradstich auf die Overlocknaht genäht, das hält auch, und im Body sieht es ja nachher keiner mehr.DSC_0098Für das untere Vorderteil kann man den Knopf entweder nur in das Bündchenstück setzen (habe ich so gemacht) oder durch Jersey und Bündchen drücken. Beim oberen Vorderteil hat man die Wahl nicht, sonst kann man es ja nicht schließen…DSC_0099Den fertigen Body finde ich echt schön, aber für ein Neugeborenes kommt er mir immer noch üppig vor.DSC_0096Den zweiten Body habe ich aus dem Kombi-Jersey Lotte Square in Creme von Alles für Selbermacher genäht, den ich so schön neutral finde. Hellgelb ist für Neugeborene perfekt.DSC_0113Für diese Version habe ich mich entschieden, die Meditationsvariante „Einfassen per Hand“ zu wählen, weil das doch etwas schmalere Ränder ergibt als der Einzelfaltschrägbinder, und wenn das Baby eins von der zarten Sorte ist, kann es jede Stoffreduzierung brauchen.DSC_0114 (2)Es hat besser geklappt als erwartet; ich habe den Bündchenstreifen rechts auf links angenäht und dann eingefaltet nach vorn umgeklappt. Wie das am Ende innen aussieht, war mir relativ egal, aber so konnte ich sichergehen, dass ich die Einfassung außen gut treffe.DSC_0115 (3)Ob das nun im Ergebnis erkennbar schmaler ist als die Maschinenvariante Nummer eins, weiß ich nicht sicher. Klar ist aber, dass der Body auch einfach schön geworden ist. Jetzt darf das Baby nur nicht so ein Brummer werden, dass beide 50er Bodys sofort zu klein sind…

Verlinkt zu Menschen(s)kinder, AfterWorkSewing und Sew Mini

5 Kommentare zu „Unterwegs in Liliput

  1. Die sehen beide toll aus! Wäre ja wirklich zu schade, wenn das Kind zu groß raus kommt;-)
    Eigentlich wollte ich auch mal Wickelbodys nähen, aber dieses lange Einfassen… Da hatte ich bislang keine Lust drauf 😉
    Liebe Grüße Iggy

    Gefällt mir

  2. Größe 50… das hatten wir nie. Die Jungs sind gleich mit 56 gestartet. Mal sehen wie es dieses Mal ist. ;o)
    Bodys habe ich noch nie genäht, vielleicht sollte ich das demnächst mal probieren. Deine gefallen mir sehr gut.
    Viele Grüße, Tina

    Gefällt mir

    1. Na ja, wurde dir nicht wieder ein langes Kind angekündigt? Wir hatten aber auch nichts in Größe 50, glaube ich.
      Meine Jungs hatten viele genähte Bodys, mir hat das Spaß gemacht. Ich hab mit dem Regenbogenbody von Schnabelina angefangen, finde aber den Beinausschnitt bei Klimperklein schöner.
      Berichte mal, wenn du es versuchst!
      Viele Grüße, Meike

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s