Allgemein · Kindersachen

Nix mit Trageglück

Das Stöpselchen hat sich inzwischen damit arrangiert, in die Kita gehen zu müssen, aber nur in Begleitung: „Baby“ muss mit, eine penetrant rosa bekleidete Puppe, die wir dem großen Bruder mit elf Monaten mal im Urlaub gekauft hatten.

Da „Baby“ nun immer dabei sein muss, auch zu Hause, im Bett und überall, hab ich gedacht, ich tu dem Stöpselchen einen Gefallen und näh ihm eine Puppentrage, in der er „Baby“ herumschleppen und dabei trotzdem mit beiden Händen spielen kann.

Den Schnitt für die Puppentrage „Miniduca“ von For Mami & Me hatte ich noch im Schnittmusterordner, und sie dauert auch tatsächlich nur rund eine Stunde. Allerdings muss man eine ganze Menge wenden, und das ist keine bei mir besonders beliebte Aufgabe. Ich hatte neulich bei Pepelinchen ein Reststück Autostoff-Webware gekauft, und das passte doch nun perfekt für einen Puppenpapa.

Geschnitten und genäht habe ich, als das Stöpselchen und „Baby“ schon im Bett waren, also konnte ich die Puppe nicht messen. Ich hatte sie größer in Erinnerung, als sie ist, stellte sich nachher raus. Na ja, macht nichts. Besser als zu klein. Die Anleitung schlägt für den Hüftgurt wie auch die Schultergurte Klettverschlüsse vor. Ich hatte nicht mehr genug Klettverschluss da und habe deshalb für die Schultergurte Kam Snaps in drei Weiten verwendet. So exakt muss man die ja nicht einstellen können, dass es auf zwei Zentimeter ankäme.dsc_0597Es folgte am nächsten Tag die große Niete: Das Stöpselchen findet die Trage total blöd. Sein großer Bruder hat sie bereitwillig probegetragen, das Baby spazierengeführt und sich die Gurte an- und ausziehen lassen, um dem Kurzen zu demonstrieren, dass das was Tolles ist. Klappt sonst immer – was der große Bruder hat, kann und macht, ist heilig. Nicht aber bei der Puppentrage. Er kreischt schon „Neeeein!“, wenn ich sie in die Hand nehme.

Na okay. War einen Versuch wert. Ich lege sie jetzt auf Halde. Entweder überlegt er es sich doch noch mal anders, oder wir finden irgendwann einen Puppenpapa im Bekanntenkreis, der den Mehrwert vom Puppentragen ohne Hände zu schätzen weiß, oder es wird eine kleine Puppenmama, der das Automotiv gefällt. Hauptsache, es freut sich jemand…

 

Verlinkt zu freutag.

4 Kommentare zu „Nix mit Trageglück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s