Allgemein · Kindersachen

Ungewohnte nicht-noch-mal-Erfahrung

Als meine herrliche neue Coverstitch-Maschine ankam, habe ich den kleinen Stöpseln jeweils ein T-Shirt aus dem Klimperklein-Buch „Kinderleicht – Nähen mit Jersey für Kids“ genäht. Für den Kurzen war es das Baby-Shirt mit Knopfleiste und Bündchen. Dieser erste Versuch war im Ergebnis okay, aber ich hatte – gerade im Vergleich zu den komfortabel bebilderten EBooks – Schwierigkeiten gehabt, die Anleitung und die Markierungen im Schnittmuster zu verstehen. Und das, obwohl es nicht meine erste Knopfleiste gewesen war.


Nach dem Nähen hatte ich dann verstanden, wie Schnitt und Anleitung gemeint sind. Für den zweiten Versuch waren die Voraussetzungen also besser, und ich habe ein neues Shirt zugeschnitten, aus einem Rest „Dots“ von Farbenmix.

In der Umsetzung ist dieses Shirt vermutlich fehlerfrei, so weit ich als Laie das beurteilen kann. Ich habe aber eine Weile mit der Erkenntnis gerungen, dass dieser Klimperklein-Schnitt für mich und mein Stöpselchen… Ungeeignet? Doof? Unpassend ist? Ich war bis hierher noch keinem Schnitt von Pauline Dohmen (Klimperklein) begegnet, der mich nicht vom Hocker gerissen hat. Der hier tut es nicht, und das war eine wirklich ungewohnte Erfahrung.

Im Detail: Ich finde Oversize bei kleinen Jungs niedlich und habe das Shirt deshalb in Größe 92 genäht, obwohl er erst 83 Zentimeter groß ist. Das Kind ist echt schmal, und trotzdem spannt das Shirt am Bauch. Ich hätte entweder gern ein körpernahes oder ein loses Shirt. Das Babyshirt liegt genau dazwischen. Die Ärmel finde ich wiederum zu weit. Da wäre für meinen Geschmack schöner, wenn sie den Arm etwas besser umschlössen. So sehen die Bündchen an den Ärmeln ziemlich sinnlos aus.


Richtig blöd finde ich aber den Halsausschnitt. Für meinen Geschmack ist der nun wieder zu eng, und obwohl ich mit etwas über 80 Prozent Länge ein ziemlich üppiges Halsbündchen zugeschnitten habe, kräuselt es sich selbst nach dem Absteppen noch. Unbefriedigend. Bei der Konkurrenz am Markt in Sachen „T-Shirt-Schnitte“ komme ich zweifellos zu dem Schluss, dass es für mich viele viel bessere Schnitte gibt.

6 Kommentare zu „Ungewohnte nicht-noch-mal-Erfahrung

      1. Oh man, danke, danke, danke für diese Information!
        Ich hab grade ne geschlagene Dreiviertelstunde auf dieser Stelle rumgedacht – wie zum Donner soll ich das umklappen??
        Aber so macht es endlich Sinn – einmal umklappen und das nicht an der „schmalen“ Linie! Obs wirkich klappt, sehen wir dann morgen – mir raucht der Schädel, ich muss ins Bett…

        Tausend dank nochmal!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s