Allgemein · Kindersachen

Freihand-Latz

An einem Reste-Samstag bei Frau Schneider hatte ich ein Stück Lillestoff mit dem Manga-Boy gekauft, mal wieder zu wenig für ein ganzes Kleidungsstück in Größe 116, aber zu schön zum Liegenlassen. Zum Glück bin ich dem Latzshirt-Schnitt von Goldkrönchen über den Weg gelaufen, der eine geschickte Variante bietet, zu kleine Stoffstücke blickfangend zu verwerten.

Das Latz-Teil musste ich ein bisschen abwandeln. Dem armen Manga-Boy hätte ich sonst die Füße abgeschnitten, und das hat der Bursche nicht verdient. Skeptisch war ich beim Kopfausschnitt, den fand ich echt klein, und mein großer Stöpsel hat ja so eine Riesenbirne. Man höre und staune: Er kam ohne Meckern und ohne gerissene Nähte durchs Kopfloch!

   
 Das Shirt finde ich großartig, es sitzt schön und ermöglicht unheimlich viele Spielereien mit mehreren Stoffen pro Kleidungsstück. Als Nächstes ist ein Wechsellatz-Shirt für das kleine Stöpselchen dran. Das erwartet nämlich die oberen Eckzähne und produziert Speichel wie eine Deutsche Dogge beim Joggen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s